0_sein-oder-nicht-sein 1_Servus_King-Header-1100x500px Elvis-001 Elvis-088 Elvis-111 Elvis_03 Elvis_1 Elvis_2 Elvis_4 Elvis_6 Elvis_8

Szenen zur Geschichte unserer Stadt miterleben

Tirschenreuth war über Jahrhunderte die Heimstätte der erfolgreichsten Wallfahrt des Klosters Waldsassen. Tausende von Gläubigen pilgerten in die frühere See-Stadt um am Gnadenbild zu beten. Ein prachtvoller Pfarrhof wurde errichtet, 1769 musste gar die Kirche angebaut werden. Erleben Sie gemeinsam mit unserenSchauspielern die Geburt dieser Wallfahrt am Mühlbühl. Mit dem berühmtesten Kirchenmusiker der Kreisstadt, Prof. Dr. Karl Forster, geht es weiter in der ehemaligen Kunigunden-Kirche am früheren Schlossplatz. Natürlich mit Auszügen aus dem Werk des zum Päpstlichen Hausprälaten ernannten großen Musikers. Ja und dann folgt noch am Marktplatz eine Szene aus der "Alten Posthalterei", die zu Beginn des 20. Jh. in ein Hotel umgebaut wurde. Dort, im ehemaligen Bischofs-Zimmer, spielte sich damals eine "unglaubliche" Geschichte ab. Warum dieser besondere Raum danach neu gemalert und auch neu ausgesegnet werden musste,das und vieles Weitere erfahren Sie während dieser Historischen Führung. In bewährter Manier werden Sie von unseren Gästeführern an die Hand genommen und durch die Jahrhunderte begleitet. Freuen Sie sich wieder auf mindestens 100 Minuten lebendig gewordene Geschichte unserer Heimatstadt.

Am 22. Juli 2017 fand im Kettelerhaus Tirschenreuth der Workshop "Bühnensprache und Sprecherziehung im Amateurtheater statt. Geleitet wurde er von Steffi Kammermeier, die in diesem Jahr auch die "Pfingstorgel" der Luisenburg-Festspiele organisiert hat. 20 Vereinsmitglieder und Interessierte nahmen an dem Workshop teil.

Szenen zur Geschichte unserer Stadt miterleben

Ziehen Sie mit unseren Schauspielern durch die Jahrhunderte, erleben Sie einen mittelalterlichen Zoigl-Anstich im Gasthof Goldener Anker, der dann auch noch probiert werden darf. Begegnen Sie dem Winterkönig Friedrich V. bei seiner Krönungsreise im Tirschenreuther Schloss, erfahren Sie mehr über Karl IV oder lassen Sie sich aufklären über die dunkle Seite des Verkaufs der Tirschenreuther Stadtteiche. Ja und dann gab es auch noch den Herrn Goethe, der 1786 - inkognito - einen Halt in Tirschenreuth einlegte. Was er wohl machte in dem Tuchmacherstädtchen, das gar so schön liegt?

Das Moderne Theater sorgt im Rahmen der kostenfreien Stadtführungen der Stadt Tirschenreuth nicht nur für Speis und Trank,
sondern bietet zu Beginn der Führungen auch eine historische Spielszene zum Bau der Fischhofbrücke im 18. Jahrhundert dar.